Tandori Huhn in Buttersauce (Murgh Makhani)

Zuerst die Marinade vorbereiten. Dafür den Joghurt in ein Mulltuch geben und, über einer Schüssel aufgehängt, die Molke abtropfen lassen. Knoblauch und Ingwer im Mixer pürieren. Zusammen mit den restlichen Zutaten und dem Joghurt verrühren.

Nicht ausgebeintes Hühnerfleisch einige Male einschneiden. Das Huhn in der Joghurtmarinade mindestens 1 Stunde, besser noch 2 Stunden ziehen lassen. Am besten ist es jedoch, es über Nacht zu marinieren.

Das Öl in einer großen Kasserolle mit dickem Boden erhitzen und das Hühnerfleisch samt der Marinade hineingeben. Zugedeckt bei niedriger Temperatur gar köcheln. Die Hühnerstücke dabei gelegentlich wenden.

Inzwischen die Tomaten für die Buttersauce mit kochendem Wasser übergießen und die Haut abziehen. Das Fruchtfleisch mit einer Gabel oder einem Kattoffelstampfer zerdrücken. Die kasuri methi in einer Gewürzmühle zu Pulver mahlen.

Die Tomaten in eine Pfanne geben und den Saft etwa 5 Minuten leicht einkochen lassen.

Die kalte Butter und das Paprikapulver unterrühren. Sobald die Butter geschmolzen ist, noch 1 Minute durchziehen lassen und abschmecken. Falls die Sauce nicht säuerlich schmeckt, einige Tropfen Essig zugeben. Kasuri methi und garam masala unterrühren und mit Salz abschmecken. Nach 30 Sekunden die Sahne einrühren. Die fertige Sauce in die Kasserolle gießen und mit den Hühnerstücken vermengen. Sofort servieren.

Wenn Butter länger als 3 Minuten köchelt, wird sie zu Butterschmalz und bekommt eine leicht körnige  Konsistenz. Deshalb sollten Sie gut gekühlte Butter verwenden und diese, sobald sie geschmolzen ist, keinesfalls länger als 2 Minuten köcheln lassen.

Das Huhn läßt sich gut im voraus zubereiten. Die Buttersauce ist in 5 -6 Minuten fertig und sollte unmittelbar vor dem Servieren zubereitet werden. Die Tomaten können Sie ebenfalls im voraus einkochen lassen, die Butter dürfen Sie jedoch erst kurz vor dem Auftragen einmontieren.

In indischen Restaurants wird gern etwas rierte Papaya unter die Marinade gerührt, um das Fleisch zarter zu machen.

Zutaten für 4 Personen

900 g Huhn (in Viertel zerteilt und enthäutet, kleinere Stücke mit Knochen) oder aus
gebeinte Hühnerstücke (tikkas)
4-5 EL Öl

FÜR DIE MARINADE
1/2 I Sahnejoghurt
6 Knoblauchzehen
1 Würfelfrischer Ingwer von 1 cm Kantenlänge
2/3 TL rotes Chili- oder Paprikapulver
1/4  TL gemahlener Koriander
½ TL gemahlener Kreuzkümmel
½  TL garam masala
Ganz wenig rote Lebensmittelfarbe (nach Belieben)
½ TL Salz
2 TL Limonensaft

FÜR DIE BUTTERSAUCE
700 g Tomaten
1/2 TL kasuri methi (getrocknete Bockshornkleeblätter)
75 g kalte Butter, in Stücke geschnitten
1/2 TL Paprikapulver
Einige Tropfen Essig
‚/4 TL garam masala
Salz
40 g Sahne

1 comment on “Tandori Huhn in Buttersauce (Murgh Makhani)Add yours →

  1. Pingback: Milana Travis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*